Ragnarhof, 1160 Wien 16. (Wien)
Ragnarhof
1160 Wien 16. (Wien),
Grundsteingasse 12
  
Stammgäste:1
Events:5
Fotos:0
Themen:0
Inhaber:
Wetterprognose:
Frbewölkt
Sabewölkt
Soheiter
Beschreibung: Das Haus Grundsteingasse 12 wurde von Dr. Ragnar Mathey, einem Berliner, im Jahr 1988 gekauft. Ehemals beherbergte dieses Haus eine Industrie-Tischlerei und stand bei Übernahme kurz vor dem Abriss. Herr Dr. Mathey konnte dies verhindern und begann vor mehr als 10 Jahren damit, Künstler in dieses Haus aufzunehmen.
Ungefähr zur gleichen Zeit begannen sich Künstler im Viertel anzusiedeln, und zusammenzuschließen, wobei das Haus Grundsteingasse 12 immer schon zentraler Treffpunkt für Künstler war.

Sichtlich hat Ottakring in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Ziel ist es den 16. Bezirk aufzuwerten und die Standler im Brunnenviertel, sowie Menschen aus verschiedensten Kulturen, die im Viertel nebeneinander leben und arbeiten, zu unterstützen, damit sie kulturübergreifend gemeinsame Werte schaffen können. Es ist wichtig engagiert daran zu arbeiten aus dem Nebeneinander ein Miteinander zu schaffen, deshalb wollen wir mit dem Ragnarhof eine Plattform für Künstler und Rezipienten entwickeln, welches auf kultureller, sozialer und künstlerischer Basis integriert arbeitet.

Günstige Mieten und Förderungen sind die Voraussetzungen, um den Fortbestand von Künstlerkolonien hinsichtlich der wirtschaftlichen Möglichkeiten von Künstlern zu sichern. Die ohnehin schon überteuerten Mieten bringen oft negative Aspekte mit sich. Zahlungsunfähigkeit und variable Einkommensverhältnisse machen die Finanzierung eines solchen Projektes nicht gerade einfach.

Viele Kunstveranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen finden an Orten statt, welche nur vorübergehend genützt werden können seien es kurzfristig lehrstehende Geschäfte oder Ateliers, welche von den Künstlern gleichzeitig als Arbeitsplatz benötigt werden. Seit dem Jahre 2002 bemühen wir uns den Ragnarhof als einen Ort der Kunst und ihrer Entstehung zu fördern. Um ans Ziel zu gelangen, das Brunnenviertel in einen permanenten Platz der Kunst und Kultur zu verwandeln, bedarf es an Plätzen, die dauerhaft bespielt werden können.

In Künstlerkreisen wird oftmals bemängelt, dass nach Kunstveranstaltungen wie "Soho in Ottakring" welche zwei Wochen dauert, Kunst kaum mehr sichtbar und spürbar bleibt. In den Ausstellungsräumlichkeiten des Ragnarhofs soll eine dauerhafte Ausstellungsfläche entstehen, welche Kunstinteressierten auch während des Jahres die Möglichkeit bietet ins Viertel zu kommen und Kunst zu erleben.

Ziel ist es, mit unserem Projekt ein autonomes Kunstzentrum zu installieren welches viele Facetten der Kunst einen Produktions-, Präsentations- und Ausstellungsraum bieten soll. Als Kunstverein bemühen wir uns Menschen zu finden, die dieses Projekt unterstützen.

Das Haus Grundsteingasse 12 beherbergt derzeit 12 Ateliers und einen Projekt- und
Ausstellungsraum und einen Theaterproberaum im Fabrikstrakt, das straßenseitige Gründerzeithaus, 3 Wohnungen und Geschäftsflächen im Erdgeschoss.

In diversen Projekten wurden bisher verschiedenste Kunstformen wie Malerei, Skulptur, Film/Video, Konzeptkunst, Installationen, Klangkunst, DJ-line, Diskurs, Projektionen, Photographie, Medienkunst, Design, interaktive Kunst, Performance, klassische Musik, Theater und Oper involviert.

Schwerpunkte der bisherigen Ausstellungen im Ragnarhof

2002 Soho in Ottakring
2003 Soho in Ottakring
2004 (Frühjahr, Sommer, Herbst) Ausstellungreihe Grundstein
2004 Vip Zone
2005 Gemüsekrieg
2005 Soho in Ottakring

Weitere Infos:
E-Mail: office@grundsteingasse12.at
Website: www.grundsteingasse12.at
Ragnarhof hat 5 Events
Sex, Drugs and Rock'n'Roll
OKT
Sa 27
Sex, Drugs and Rock'n'Roll
27.10.2012, 09:00 Uhr
Teilnehmer:1
Fotos:0
Veranstalter:Events