Brennessel, 1080 Wien  8. (Wien)
Brennessel
1080 Wien 8. (Wien),
Auerspergstraße 19
  
Stammgäste:1
Events:1
Fotos:0
Themen:0
Inhaber:
Wetterprognose:
Diheiter
Miheiter
DoRegen
13° 23°13° 23°14° 28°
Beschreibung: Unsere Bühne zählt eigentlich zu den ältesten und bekanntesten Kellertheatern Wiens und hat in seiner langen Bestandszeit schon viele Licht- und Schattenseiten erlebt. Ende der 60er Jahre brachte Kabarett-Doyen Kurt Sobotka den "Bunten Wagen“ Martin Flossmanns auf diesen Brettln in Schwung. Damals spielten auch noch Hans Harapat, Louis Strasser und Tamara Stadnikow gemeinsam Programme wie "Pfützen der Gesellschaft“, "Liebe deine Nächste“ oder "Die Plebejer proben den Aufwand“, ehe sie 1974 gemeinsam in den Simpl wechselten. In diesen gar nicht heil’gen Hallen spielten auch Alfred Aigelsreiter und Paul Peschka 1981/82 die ersten "Nessel“-Programme ("Alles wie geschmiert“ und "Gemma bodn“). Damals vermittelte dieses Haus einen eher heruntergekommenen Eindruck, was sich dann aber in der 18jährigen Ära von Vilmos Desy änderte. Das Haus wurde renoviert und man etablierte sich mit Stücken von Ionesco bis Osbourne, spielte Tucholsky ebenso wie Travestie-Shows, gab Neil Simons "Sunny Boys“ oder ein Fats-Waller-Musical wochenlang vor ausverkauftem Haus.

In diesem Haus gastierten auch Marcus Strahl und Therese Lohner. Michael Niavarani hatte 1983 seinen ersten Auftritt als stummer Möbelpacker, ebenso wie die "Hektiker“, die dort in sehr jungen Jahren ihr erstes Programm zum besten gaben.

2001 wurde wegen Konkurses das Theater geschlossen, daraufhin bildete sich ein Künstlerforum, in dem sich unter anderem Dany Sigel, Edith Leyrer, Stephan Paryla, Heinz Holecek, Waltraud Haas, Helga Papouschek und Erwin Strahl dafür einsetzten, daß diese Bühne für Wien nicht verlorengeht.

Im Sommer 2003 entdeckten die "Nesseln“ dieses Bühnchen, doch sollte es noch Monate dauern, bis der neue Eingang genehmigt wurde, sodaß einer Renaissance des Theater beim Auersperg unter dem nunmehrigen Namen "Brennessel“ nichts mehr im Wege steht.

Nicht unerwähnt dürfen an dieser Stelle zwei Personen bleiben, die sich vehement für die Wiedereröffnung des Theaters einsetzten und bei denen die "Brennesseln“ in dieser Zeit stets ein offenes Ohr fanden.

Frau Dr. Ingrid Duschek aus dem Wiener Rathaus und der Vorstandsdirektor der Verkehrskreditbank, Herr Alexander Widder standen stets mit Rat und Tat zur Seite, und es wäre nicht möglich gewesen, ohne Hilfe dieser beiden Idealisten das Theater wiederzueröffnen.

An dieser Stelle, ein herzliches Dankeschön.

Weitere Infos:
Telefon: 01 409 23 10
Website: www.brennesseln.at
Brennessel hat 1 Event
AMS-A (typical) Musical Story
MAI
Sa 14
AMS-A (typical) Musical Story
14.05.2011, 19:30 Uhr
Teilnehmer:1
Fotos:0
Veranstalter:Events